VALDAYA 2016

Bodegas Valdaja, D.O. Ribera del Duero

Elegant, samtig, stoffig....

Brillantes Purpurrot. An der Nase ein Hauch von Tabak sowie Aromen von schwarzen und roten Beeren, warmen Gewürzen und aromatischem Edelholz. Am Gaumen jugendlich, mit eleganter Textur und perfekt harmonierender Säure- und Tanninstruktur. Eleganter lang anhaltender Ausklang.

Enormes Trinkvergnügen!

Auszeichnungen:
James Suckling: 93 Punkte
Tim Adkins: 93 Punkte
Guía Peñin: 91 Punkte
Wine Enthusiast: 91 Punkte

Sofort Versandfertig, Lieferzeit 2-4 Werktage

34,90 EUR

Preise incl. 20% MwSt. / zuzügl. Versand
Inhalt: 0,75 l
46,53 EUR / 1 l
Flaschen


Inverkehrbringer: Bodegas Valdaya, Carretera Burgos, s/n, 09441 Sotillo de la Ribera, Burgos, Spanien
Region / Land: D.O. Ribera del Duoro / Spanien
Jahrgang: 2016
Rebsorte: Tempranillo 100%
Ausbau: 16 Monate in neuen französischen (87%) und ungarischen (13%) Barriques
Speisenempfehlung: zu dunklem Fleisch, Wildgerichten, Käse
Geschmack: Trocken
Klassifizierung: D.O.
Trinkreife: bis 2031
Trinktemperatur: 18°C
Alkoholgehalt: 14,5%
Restzucker: 1,4g/l
Säure: 4,5g/l
Verschluss: Naturkork
Inhalt: 0,75l
Enthält: Sulfite

Bodegas Valdaya


Im Jahr 2013 rekrutierte Bodegas Valdaya ein junges Paar als Winzer. Marta Ramas und Miguel Fisac


studierten Oenologie an der Universität Bordeaux und lernten ihre Geschäfte in Saint-Emilion und Péssac-Léognan sowie in Napa Valley und in Südafrika. Schließlich kehrten sie zurück in das Ribera del Duero, um die Arbeit in Valdaya zu beginnen. Das ursprüngliche Weingut war entworfen worden, um große Mengen von Trauben zu verarbeiten. Marta und Miguel aber setzten auf Qualität und führten eine neue Arbeitsweise bei Valdaya ein. Die Mikrofermentationen in gebrauchten Fässern, wobei jeder Prozess von Hand ausgeführt wird. Von jedem der neun besten Weinberge machten sie neun Fässer Wein, wodurch die Identität jedes Weinbergs bis zu den winzigen Weinmengen in jedem Fass beibehalten wurde. Obwohl die verschiedenen Fässer zusammengemischt würden, um zwei Cuvèes zu machen, hatte der Prozess des Lernens über der Qualitäten jedes Weinbergs begonnen.

Die Weine brillieren durch Seidigkeit, Eleganz und Reinheit der Frucht, eine Finesse, die die Weine sofort von den meisten anderen Weinen aus Ribera abhebt.

Ribera del Duero

Die D.O. Ribera del Duero erstreckt sich durch die Provinzen Burgos im Süden, Valladolid im Osten, Soria im Westen und Segovia im Nordwesten. Überwiegend lockere Böden mit recht hohem Kalkgehalt. Tonhaltige, schlammige und sandige Schichte bilden die Sedimentablagerungen. Die Rebgärten befinden sich in einer Höhe von bis zu 850m. Kontinentalklima, das vom Atlantik beeinflusst wird. Die Winter können kalt werden, die Sommer ziemlich heiß. Es besteht die Gefahr von Frühjahrsfrösten. Wie bei vielen Weinbauregionen die grandiose Weine hervorbringen, gibt es recht große Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht. Dies führt zu einer langsamen Reife. Wer spanischen Rotwein liebt, kommt an dieser D.O. nicht vorbei.

Tempranillo / Tinta Roriz

Spaniens wichtigste Rebsorte, sehr vielfältig - enorm beliebt!
Die Rebsorte Tempranillo ist die bedeutendste rote Rebsorte in Spanien und weltberühmt besonders durch ihre Verwendung für den Rioja-Wein. Der Name kommt von spanisch temprano = früh; "Tempranillo" ist die Verniedlichungsform und heißt entsprechend "kleine frühe". Das liegt daran, dass die Beeren der Rebsorte Tempranillo kleiner sind als die der ebenfalls weitverbreiteten Rebsorte Garnacha. Sie bringt dunkle, bouquetreiche und langlebige Rotweine hervor. Vor allem aufgrund der recht geringen Säure ist sie bei vielen Weintrinkern beliebt.
Je nach Region können die Weine recht unterschiedlich sein. Die bekanntesten Weinanbaugebiete in Spanien sind La Rioja, Ribera del Duero, Penedès, La Mancha und Navarra allesamt im Nordosten des Landes. Wenn Wein der Rebsorte Tempranillo mit Garnacha und Mazuelo verschnitten wird, entsteht der bekannte Rioja-Wein.
Im Vergleich hierzu haben die Tempranillos aus der D.O. Ribera del Duero einen etwas volleren Körper. Aber die kräftigsten Vertreter der Traube kommen aus der D.O. Toro, wo sie unter dem Synonym Tinta de Toro bekannt ist und wahre Kraftpakete entstehen lässt. Aufgrund ihrer großen Verbreitung in ganz Spanien trägt sie regional unterschiedliche Namen.

Synonyme:
Valdepenas, Cencibel, Tinto Fino, Tinta de Toro, Ull de Llebre, Tinta del País, Negral
In Portugal: Tinta Roriz, Aragonês oder auch Aragonêz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren