RIESLING NUSSBERG WEISSER MARMOR 2018

Weingut Mayer am Pfarrplatz / Wien

Mit diesem Wein sollte man meditieren!

Konzentrierte Marillen- und Zitrusaromen mit Steinobstnoten unterlegt. Feingliedrig und ziseliert am Gaumen. Saftig, sehr präzise, mineralisch, lebendige Säurestruktur, extraktsüß, Prirsichnoten im lang anhaltenden Abgang. Finessenreich mit viel Potential.

Der hohe Kalkanteil im Boden spiegelt sich in der einzigartigen Mineralik am Gaumen wieder!

Ein großer Wein der nicht jedes Jahr entsteht!

Auszeichnungen:
Falstaff: 96 Punkte

Sofort Versandfertig, Lieferzeit 2-4 Werktage

39,90 EUR

Preise incl. 20% MwSt. / zuzügl. Versand
Inhalt: 0,75 l
53,20 EUR / 1 l
Flaschen


Hersteller: Weingut Mayer am Pfarrplatz, Pfarrplatz 2, 1190 Wien
Herkunft: Wien - Österreich
Lage: Ried Nussberg
Boden: Muschelkalk
Jahrgang: 2018
Rebsorte: Riesling
Klassifizierung: Lagenwein
Ausbau: Stahltank
Speisenempfehlung: Schalen- und Krustentiere, Gebratener Zander, Spargel
Trinkreife: bis 2030
Alkoholgehalt: 13,0%
Säure: 6,0g/l
Restzucker: 2,2g/l
Geschmack: Trocken
Trinktemperatur: 10-12°C
Verschluss: Drehverschluss
Inhalt: 0,75l
Enthält: Sulfite

Weingut Mayer am Pfarrplatz

Das traditionsreiche Weingut Mayer am Pfarrplatz, der Inbegriff Wiener Heurigenkultur keltert seit 1683 in Nussdorf – Heiligenstadt besten Wiener Wein. Auf den besten Rieden Wiens, dem kalkhältigen Nussberg und der einzigartigen Riede Alsegg werden die Sorten Grüner Veltliner, Riesling, Chardonnay, Gelber Muskateller, Sauvignon Blanc und Blauer Burgunder angebaut und daraus hochwertiger Wiener Qualitätswein gekeltert. Bekannt und berühmt ist das Weingut für seinen Klassiker, den „Gemischten Satz “. Unzählige Auszeichnungen und Prämierungen bei nationalen und internationalen Weinwettbewerben unterstreichen die hohe Qualität der Weine aus dem Haus Mayer am Pfarrplatz.


Weinbaugebiet Wien

Erst im letzten Jahrzehnt ist es dem Wiener Wein gelungen, das bloße Heurigenimage abzulegen und den Sprung auf die Weinkarten der Gourmetrestaurants zu schaffen. Dieser Erfolg ist eng verbunden mit der Neuinterpretation des Paradeweins der Stadt durch visionäre Top-Winzer. Der „Wiener Gemischte Satz“ zählt seither auch zu den international anerkannten klassischen Weinen Österreichs.

Riesling

Riesling ist eine Rebsorte, die zu den hochwertigsten und kulturprägenden Weißweintrauben gezählt wird. Sie bringt qualitativ die besten Weine in klimatisch kühleren Weinbaugebieten hervor und wird vor allem in Deutschland, aber auch in zahlreichen Weinbauländern der Erde angebaut. Riesling-Weine genießen ein hohes Ansehen auf den internationalen Märkten. Viele Spitzenlagen im In- und Ausland sind ausschließlich mit Riesling bestockt. Vor allem in nördlichen Anbauländern wird die Sorte fast ausschließlich in steilen Hängen angebaut.

Die Sorte wurde vom Rhein nach Österreich an die Donau gebracht und ist heute neben dem Grünen Veltliner die wichtigste Weißweinsorte der Wachau. In Spitzenlagen – besonders in den Weinbaugebieten Wachau, Kremstal, Traisental, Kamptal, aber auch Wien, Wagram und Weinviertel – bringt der Riesling durch sehr späte Lese höchste Reife.

In Frankreich ist der Riesling ausschließlich im Elsass zur Erzeugung von Qualitätsweinen zugelassen. Die Anbaufläche beträgt dort. Für das Elsass charakteristisch sind trockene Weine mit verlockendem Duft und kräftigem Alkoholgehalt (häufig 12 % oder mehr). Im trockenen Elsässer Klima besteht nur sehr wenig Fäulnisgefahr, und es sind ausgedehnte Reifeperioden möglich, die dann zu Vendanges Tardives oder den noch süßeren Sélections de Grains Nobles führen können. Der Riesling ist ebenfalls Bestandteil der zugelassenen Rebsorten der Appellation Alsace Grand Cru.

Wein: Jugendliche Rieslingweine zeigen charmante Fruchtigkeit und Würze, und können sich durch Reife zu großen, komplexen Weinen entwickeln. Bei diesen Weinen dominieren die Steinobstaromen von Pfirsich, Marille und exotischen Früchten. Insbesondere das Terroir der Wachau, des Kremstals, Kamptals und Traisentals prägt die Weine mit einer mineralischen Note, die an Schiefer oder Feuerstein erinnert. Riesling reift als Wein langsam und liefert höchste Qualität als Altwein mit rosenartigen Duftnoten. Je nach Reifegrad bildet sich ein angenehmer Petrolton aus, welcher nicht von allen Konsumenten gewünscht wird. Beim späten Befall der Trauben mit Edelfäule entstehen Auslesen und Beerenauslesen von hervorragender Qualität.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren