ROTER VELTLINER RIED MORDTHAL 2017

Weingut Josef Fritz / Zaussenberg

Esprit und Reife, brilliert am Gaumen mit Saft und Kraft!

Mittleres Gelbgrün, Silberreflexe. Zart rauchig unterlegte gelbe Tropenfrucht, ein Hauch von Ananas und Papaya, etwas Blütenhonig, mineralischer Touch. Komplex, saftig, reife Marille, angenehmer Säurebogen, extraktsüßer Nachhall, gute Länge, verfügt über Zukunft.

Großer Wein der es schafft Sorte und Herkunft ideal zu vereinen.

Auszeichnungen:
Falstaff: 93 Punkte -
Gault Millau: 18 Punkte
Österreichischer Weinsalon: 1. Platz und somit Sieger 2019 in der Kategorie "Alt-Österreich"

Sofort Versandfertig, Lieferzeit 2-4 Werktage

19,90 EUR

Preise incl. 20% MwSt. / zuzügl. Versand
Inhalt: 0,75 l
26,53 EUR / 1 l
Flaschen


Hersteller: Weingut Josef Fritz, Ortsstrasse 3, 3701 Zaussenberg
Herkunft: Zaussenberg / Wagram / Österreich
Boden: Löss mit Tertiärschotter
Lage: Ried Mordthal
Jahrgang: 2017
Rebsorte: Roter Veltliner
Ausbau: Stahltank
Speisenempfehlung: Geflügel, Asiatisch, Käse
Geschmack: Trocken
Trinkreife: bis 2024
Trinktemparatur: 10-12°C
Restzucker: 4,2 g/l
Säure: 6,0 g/l
Alkoholgehalt: 13,5%
Verschluss: Drehverschluss
Inhalt: 0,75l
Enthält: Sulfite

Weingut Josef Fritz - Zaussenberg

Qualitätsbewusstsein, Innovationsbereitschaft und die Liebe zum Detail sind Kennzeichen von Josef Fritz. Inzwischen hat sich das Weingut Fritz als eines der führenden Weingüter am Wagram etabliert. Ein ausgesprochenes Händchen hat der Winzer für die eher seltenen Rebsorten Roter Veltliner und Roter Traminer entwickelt. Für die Weine des Premiumsegments wird ausgewählten Trauben der besten Lagen durch Spontangärung und gezielten Einsatz von Holzfässern die individuelle Handschrift des Weinguts verliehen. Eine schonende Verarbeitung der nur durch Schwerkraft bewegten Trauben im Presshaus sowie perfekte Vergärung sind wichtige Kriterien für charaktervolle Weine. Die Rebfläche beträgt 15 Hektar, der Schwerpunkt liegt mit 80 Prozent bei den Weißweinen. Die wichtigsten Weißweinsorten sind Roter Veltliner, Grüner Veltliner, Chardonnay und Roter Traminer.

Ried Mordthal

Der Riedenname „Mordthal“ kommt wahrscheinlich von einer alten Bezeichnung für ein enges Tal ohne Ausgang, das zur Steinzeit als strategische Jagdhilfe verwendet wurde. Die Jäger haben hier Mammute in die Enge getrieben und erlegt, dokumentiert durch viele Knochenfunde.

Boden: Löss mit Tertiärschotter
Neigung & Ausrichtung: Südost bis Südwest
Mikroklima: Warm bis heiß, aber luftig
Alter der Weingärten: Bis 40 Jahre
Rebsorten:Roter Veltliner, Grüner Veltliner, Roter Traminer

Weinbaugebiet Wagram

Das Weinbaugebiet liegt in einer europaweiten einzigartigen Lössstufe mit dem Namen Wagram und erstreckt sich zwischen Wien und Krems. An den südlichen Abhängen reihen sich Weinbauorte wie Feuersbrunn, Fels und Kirchberg. Der Grüne Veltliner nimmt nahezu zwei Drittel des Anbaugebietes in Beschlag. In den letzten Jahren wurde zu Chardonnay und Weißburgunder der Rote Veltliner wieder entdeckt.

Roter Veltliner

Roter Veltliner ist eine weiße Rebsorte, die vor allem in Österreich von Bedeutung ist. Die Verbreitung beschränkt sich dabei jedoch auf wenige Weinbaugebiete speziell in Niederösterreich. Die hauptsächlichen Standorte des Roten Veltliners befinden sich am Wagram, wo beachtliche Premiumqualitäten erzeugt werden.
Roter Veltliner zeichnet sich durch ein extraktreiches und fülliges Geschmacksbild aus, sortentypisch sind zarte Rosinen und Honigtöne. Die eigenständigen und eleganten Weine überzeugen durch feinwürziges Aroma und enormes Entwicklungspotenzial, wobei ein kräftiger Alkoholgehalt nicht selten ist. Roter Veltliner ist zudem ausgesprochen lagerfähig und verfügt über eine kräftige, belebende Säurestruktur.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren