WIENER GEMISCHTER SATZ DAC 2018

Stift Klosterneuburg / Thermenregion

Vielschichtiges Bukett!

Der Wein präsentiert sich jugendlich und frisch. Durch sein vielschichtiges Bukett aus grünem Apfel, Blütenaroma und Steinobstnoten zusammen mit seiner angenehmen Säure bietet er unkompliziertes Trinkvergnügen. Der Gemischte Satz aus Wien ist ein frisch fruchtiger und lebendiger Wein, der perfekt zu leichten Gerichten passt.

Dieser Gemischte Satz stammt vom Nußberg, dem bekanntesten Weinberg Wiens und vereint die Charakteristik der typischen Wiener Rebsorten: Grüner Veltliner, Chardonnay und Weißburgunder.

Auszeichnungen:
Falstaff: 90 Punkte
Wine Enthusiast: 92 Punkte


Jetzt 20% günstiger, Sie sparen 1,70 Euro je Flasche!

Sofort Versandfertig, Lieferzeit 2-4 Werktage

6,60 EUR

Unser alter Preis 8,30 EUR, Sie sparen 1,70 EUR!
Preise incl. 20% MwSt. / zuzügl. Versand
Inhalt: 0,75 l
8,80 EUR / 1 l
Flaschen


Hersteller: Stift Klosterneuburg
Herkunft: Österreich, Nussberg, Wien
Jahrgang: 2018
Rebsorte: Grüner Veltliner, Chardonnay, Weissburgunder
Geschmack: Trocken
Restzucker: 1,9g/l
Säure: 5,0g/l
Ausbau: Edelstahl
Speisenempfehlung: Salate, leichte Vorspeisen, Brotzeit
Trinktemperatur: 8°C
Trinkreife: bis 2021
Alkoholgehalt: 12,5%
Verschluss: Schraubverschluss
Inhalt: 0,75l
Enthält: Sulfite

Stift Klosterneuburg - Klosterneuburg - Wien

Seit seiner Gründung im Jahr 1114 betreibt das Stift Klosterneuburg Weinbau und ist damit das älteste Weingut Österreichs. Mit einer Rebfläche von 108 Hektar zählt es zu den größten und renommiertesten Weingütern des Landes. Jahrhundertelange Erfahrung, behutsame Weingartenpflege im Einklang mit der Natur und Offenheit für neue Ideen lassen Jahr für Jahr Spitzenweine entstehen. Mit der bewussten Konzentration auf heimische Rebsorten, mit schonender Traubenverarbeitung und dem behutsamen Ausbau der Weine im einzigartigen Klima des Klosterneuburger Stiftskellers verfolgt das Weingut das Ziel authentische Weine mit Charakter – echte Botschafter Ihrer Herkunft hervorzubringen. Höchste internationale Bewertungen der Weine liefern Jahr für Jahr den Beweis. Als erstes klimaneutrales Weingut Österreichs ist das Weingut Stift Klosterneuburg auch Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

Weinbaugebiet Thermenregion

Weine mit Geschichte, Weine mit Zukunft!
In der Thermenregion befinden sich 2196 ha Rebflächen, die von etwa 1300 Weinbaubetrieben bewirtschaftet werden. Die Böden sind überaus unterschiedlich, wobei relativ schwere Böden wie lehmige Tone, sandige Lehme und Kalksteinbraunerden überwiegen. Durch den darunter liegenden Verwitterungsschutt und tiefreichende Schichten von Schwemmland werden die Böden gut entwässert und gewärmt. Vollreife, extraktreiche und harmonische Weine sind wegen dieser günstigen Bodenbeschaffenheit typisch für die Thermenregion. Heute regiert im nördlichen Teil um Gumpoldskirchen der Weißwein mit Schwerpunkt auf den autochthonen Sorten Zierfandler (auch Spätrot genannt) und Rotgipfler, während im Süden der Rotwein mit den Sorten Sankt Laurent und Pinot Noir dominiert.

Gemischter Satz

Gemischter Satz ist die Bezeichnung für den Anbau von Wein, der aus unterschiedlichen Rebsorten in einem Weingarten besteht, sowie dann des daraus hergestellten Weins.
Im Gegensatz zur Cuvée werden hier mehrere Rebsorten in einem Weingarten zusammen angebaut und nach der gemeinsamen Lese auch gemeinsam zu Traubenmost gekeltert und vergoren. Durch die unterschiedlichen Reifegrade und den unterschiedlichen Säuregrad der Rebsorten wollte man ursprünglich das Risiko minimieren und eine gleichbleibende Weinqualität sichern. Erwünschter Nebeneffekt ist eine deutlich erhöhte Vielschichtigkeit des Endproduktes. Heute hat sich der Gemischte Satz vor allem in der österreichischen Weinbauregion Wien und in der Steiermark (dort unter der Bezeichnung Mischsatz) gehalten und gilt als Spezialität. Im Jahr 2008 nahm die italienische Organisation Slow Food den Gemischten Satz in die sogenannte Slow Food Arche des Geschmacks auf und verlieh dem Produkt das Presidio-Siegel. Im Rahmen der bislang 134 Presidio-Projekte (früher Förderkreise genannt) setzt sich Slow Food für den Erhalt ursprünglicher Herstellmethoden ein, die vom Aussterben bedroht sind.
Im Zuge der EU-Verordnung, welche die geschützten Bezeichnungen der jeweiligen Mitgliedsländer festhält, konnte sich Österreich die Bezeichnung „Gemischter Satz“ sichern, d. h. kein anderes Land der EU darf Weinflaschen damit bezeichnen.
Seit 2011 gibt es eine eigene Bezeichnung für den Wiener Gemischten Satz, womit auch die Bezeichnung und die Qualitätsmerkmale in einer Verordnung festgelegt sind. So müssen in einem Weingarten mindestens drei verschiedene Rebsorten angebaut werden. Der größte Sortenanteil darf nicht höher als 50 % sein. Der Wiener Gemischte Satz ist immer ein Weißwein und besteht aus bis zu 20 unterschiedlichen Rebsorten. Unter anderen werden verwendet: Grüner Veltliner, Riesling, Weißburgunder, Grauburgunder, Chardonnay, Neuburger, Gewürztraminer, Rosenmuskateller, Jubiläumsrebe.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren