BIG JOHN RESERVE MAGNUM 2016

Weingut Scheiblhofer / Andau / Neusiedlersee

Eine vollmundige Rotweincuvèe Reserve von Starwinzer Erich Scheiblhofer!

Dunkles Rubingranat mit violetten Reflexen. In der Nase zarter Duft nach dunklen Beerenkonfit und ein Hauch von Cassis, reife Herzkirschen und kandierte Orangenzesten, Am Gaumen Komplex, angenehmer Brombeerkonfit mit dezenter Fruchtsüße, feine Tannine, würzig mit einem rotbeerigen Nachhall.

12 Monate gereift in neuen amerikanischen Barriques

Auszeichnungen:
Falstaff: 92 Punkte


Nur noch 1 Flasche verfügbar!

Sofort Versandfertig, Lieferzeit 2-4 Werktage

30,90 EUR

Preise incl. 20% MwSt. / zuzügl. Versand
Inhalt: 1,5 l
20,60 EUR / 1 l
Flaschen


Hersteller: Weingut Scheiblhofer, Halbturnerstraße 1, 7163 Andau
Herkunft: Österreich / Burgenland
Boden: mineralischer Schotterboden
Jahrgang: 2016
Rebsorte: Zweigelt, Cabernet Sauvignon, Pinot Noir
Ausbau: 12 Monate neue amerikanische Barriques
Trinkreife: bis 2028
Trinktemperatur: 17 - 19°C
Essen: Käsegerichte, Rind, Wild, Braten, Gegrilltes
Geschmack: Trocken
Restzucker: 2,5g/l
Säure: 4,8g/l
Alkoholgehalt: 14,0%
Verschluss: Diamkork
Inhalt: 1,5l
Enthält: Sulfite

Weingut Scheiblhofer / Andau / Neusiedlersee

Erich Scheiblhofer zählt zur jungen Garde im Burgenland,
die in den letzten Jahren vor allem mit ihren Top Rotweinqualitäten die volle Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat. Auch er hat die Welt bereist und Erfahrungen bei Meistern ihres Faches in Kalifornien und Australien gesammelt, um sie im eigenen Betrieb, der erst 1999 gegründet wurde, umzusetzen. In Andau, dem östlichsten Weinbauort Österreichs, befindet sich das Weingut Scheiblhofer. Am Hitzepol Österreichs, den Andauer Lagen, findet Erich Scheiblhofer die besten Voraussetzungen für seine kräftigen, aber stets fruchtbetonten Rotweine. Auf nationalen und internationalen Prämierungen führt der Zweigelt Prädium immer die Erfolgslisten an. Drei mal wurde das Weingut Scheiblhofer bereits mit dem internationalen Titel „winery of the year“ ausgezeichnet. Für die größte internationale Furore sorgte bislang der Jahrgang 2011. Markus del Monego und Andreas Larsson bewerteten die Cuvée Big John mit 94,5 Punkten als höchstbewerteten Wein Österreichs, dicht gefolgt von der Cuvée Legends 93,5 Punkten.

Weinbaugebiet Neusiedlersee

Kraftvolle Weine mit der Vielfalt des Zweigelt, große Prädikate!
Das Weinbaugebiet Neusiedlersee im Osten des Neusiedler Sees reicht von den Hügeln und der großen Weinstadt Gols über den flachen Heideboden bis hinunter in den melancholischen Seewinkel. Auf 7.649 Hektar Rebfläche reift hier an den Ufern des flachen Steppensees eine große Sortenvielfalt heran. Seit März 2012 steht die neue Neusiedlersee DAC für die vom Klima und Boden geprägten fruchtigen und harmonischen Rotweine der Sorte Zweigelt, die es auch mit der Zusatzbezeichnung Reserve als Zweigelt-dominierte Cuvée gibt. Dabei umfasst das Gebiet für Neusiedlersee DAC den politischen Bezirk Neusiedl am See mit Ausnahme der Gemeinden Winden und Jois.

Zweigelt

Zweigelt
In den 1920er Jahren von seinem Namensgeber Professor Fritz Zweigelt aus Blaufränkisch und St. Laurent gekreuzt. Als meistverbreitete Rotweinrebe Österreichs, sie findet in allen Weinbaugebieten begünstigte Standorte, reicht ihr Spektrum von jung zu trinkenden, ohne Holz ausgebauten Weinen bis zu kraftvollen Gewächsen aus dem Barrique.

Gerne wird sie auch als Partner für Cuvées eingesetzt, gut verträgt sie sich mit den „Elternsorten“, aber auch mit Cabernet & Co.
Die fruchtig österreichische Variante des Zweigelt zeigt, speziell als Jungwein, viel Charme, duftet nach Kirschen, ist am Gaumen samtig rund und dezent würzig. Die kraftvoll internationale Stilistik kennzeichnen Weichsel- und Beerenaromen, Fruchttiefe und deutlich mehr Gerbstoff, bei aller Komplexität bleiben die Weine stets harmonisch.

Cabernet Sauvignon

Cabernet Sauvignon ist wahrscheinlich die populärste Rotweinsorte der Welt. Egal wo und zu welchen Bedingungen die Weine aus ihr vinifiziert werden, die Sorte zeigt immer ihre typischen Charaktermerkmale: viel Struktur und Tannin mit präzisen Johannisbeeraromen.

In den 1980er Jahren machte der Cabernet Sauvignon im Vormarsch der internationalen Sorten Furore, sie ist genetisch eine Kreuzung aus Cabernet Franc und Sauvignon Blanc. vor allem wegen seinem charakteristischen Geruchs- und Geschmacksbild. Wenn die Trauben nicht die notwendige physiologische Reife erreichen, erinnern sie an grüne Paprika, Brennnesseln und Cassis. Vollreif läuft die Sorte zur Hochform auf.

Die alte Bordeauxsorte wurde um 1860 von Robert Schlumberger nach Österreich gebracht. Ihre wachsende Beliebtheit verdankt sie vor allem ihrer Eignung als ideale Cuvée Ergänzung. Der Einsatz des kleinen Holzfasses ist fast obligat, der Sortentypus wird damit effektvoll ergänzt. Die klassischen internationalen Cabernet Hochburgen sind nach wie vor Bordeaux und Kalifornien, aber u.a. auch die italienische Maremma.

Cabernet Sauvignon hat als Jungwein ein kräftiges fruchtbetontes Bukett und zeigt sich am Gaumen bisweilen rauh und gerbstoffbetont. Ein guter Cabernet Sauvignon gewinnt im Laufe seiner Reifung zunehmend feine Röstaromen, ebenso Aromen von schwarzen Johannisbeeren, sowie Lakritze und Paprika. Die Weine benötigen eine längere Entwicklung, um den Gerbstoff reifen zu lassen, erst nach längerer Lagerung erreichen sie ihren Höhepunkt




Pinot Noir

Pinot Noir ist die wahrscheinlich nobelste Rebsorte der Welt. Die großen Lagenweine der Burgund erzielen am Weltmarkt Höchstpreise. In Österreich verzeichnet die Sorte zunehmende Bedeutung. Die Anbaufläche wurde im Zeitraum von 1999 bis 2009 um 58,6 % erweitert.

Pinot Noir ist eine der ältesten Rebsorten und stammt anscheinend direkt von Wildreben aus dem Burgund ab. Er wurde schon im 4. Jh. n. Chr. von den Römern kultiviert und verbreitet.

Signifikant ist die granatrote Farbe von geringer Farbintensität. Der typische Duft ist dezent, mit einem Aromenspektrum, das von roten Beerenfürchten (Erdbeere, Himbeere Weichseln) und Waldboden bis hin zu Dörrpflaumen reicht.

Am Gaumen oft fruchtig nach Waldbeeren mit würzige Noten nach feuchtem Laub und Waldboden.

Hochwertige Pinot Noirs sind trotz eleganter Struktur sehr lange lagerfähig. In wärmeren Gefilden sind Alkoholwerte über 14 % vol. keine Seltenheit. Trotz geringer Farbtiefe kann er auch kräftiges Tannin haben, meist ist es aber feingliedrig.




Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren