JAEN DOC 2010

Quinta de Lemos / Passos de Silgueiros / Dào

Ein Wein im burgundischen Stil mit feiner Eleganz!

Tiefdunkles Rot, In der Nase komplex, Schwarzkirsche, Erdbeere. Feminin, Aromen von Vanille und Kokos. Am Gaumen elegant zartgliedrig, weich, saftig, samtig. Schokolade und Kakao, Rauchig, dunkle Frucht. Feine Gerbstoffe. Dabei wundervoll balanciert und sinnlich würzig im unendlichen Abgang.


Ein idealer Eintänzer - nicht schwer und trotzdem Kräftig.

Auszeichnungen:
Wine Enthusiast: 93 Punkte
Robert Parker: 92 Punkte

Sofort Versandfertig, Lieferfrist 1-4 Werktage!

19,90 EUR

Preise incl. 20% MwSt. / zuzügl. Versand
Inhalt: 0,75 l
26,53 EUR / 1 l
Flaschen


Hersteller: Quinta de Lemos, Passos de Silgueiros, 3500-541 Silgueiros, Portugal
Region / Land: Dào / Portugal
Lage:
Jahrgang: 2010
Rebsorte: Jaen
Ausbau: 18 Monate französisches Barrique
Speisenempfehlung: Wildgerichte, Käse, Rinderbraten, Schmorgerichte
Geschmack: Trocken
Klassifizierung: DOC
Trinkreife: bis 2024
Trinktemperatur: 18°C
Alkoholgehalt: 14,5%
Verschluss: Naturkork
Inhalt: 0,75l
Enthält: Sulfite

Quinta de Lemos

Das Landgut Quinta de Lemos liegt herrlich verborgen im wunderschönen Tal des Flusses Dão,
dem ältesen Weinanbaugebiet Portugals. Ganz in der Nähe befindet sich die charmante Provinzhauptstadt Viseu mit ihrem mittelalterlichen Stadtkern. Das Landgut befindet sich auf einem 340 m hoch gelegenen Plateau der Provinz Beira Alta im grünen Herzen Mittelportugals. Es verfügt über 25 ha Weinberge, 3000 Olivenbäume sowie Bienenstöcke, aus denen feinster Honig gewonnen wird. Die granithaltigen und sandigen Böden des Dão-Tals werden von den vier hohen Bergen der Serra da Estrela, Serra do Caramulo, Serra do Bucaco und Serra da Nave vor den rauen Extremen des Kontinentalklimas und der hohen Luftfeuchtigkeit des Atlantiks abgeschirmt. Celso de Lemos Esteves startete in Viseu - Dão Mitte der 90er Jahre sein Projekt. Sein Ziel war es, moderne Weine aus den traditionellen Sorten zu keltern. Seine eleganten, vielschichtigen Weine begeistern Rotweinliebhaber sofort. Es werden neben Touriga Nacional, die autochthone Rebsorten Jaen sowie die Alfrocheiro und die Tinta Roriz (Tempranillo) angebaut. Auf der Quinta de Lemos wird ausschließlich Premium Rotwein gemacht. Neben diesen vier reinsortigen Weinen erzeugt die Quinta, der portugiesischen Tradition folgend, drei Cuvées.

Dào

Dao (auch Dao DOC) ist eines der ältesten Weinanbaugebiete in Portugal mit der kontrollierten Herkunftsbezeichnung DOC (Denominação de Origem Controlada). Es liegt in der gebirgigen Beira-Region, nördlich des höchsten Gebirges Portugals, der Serra da Estrela. Die wichtigsten Rebsorten sind für Rotwein Touriga Nacional, Jaen und Alfrocheiro, für Weißwein Arinto, D. Branca und Barcelos. Als Teil der Serra da Estrela wird die Region von den Gebirgen Serra do Buçaco und Serra do Caramulo durchzogen, die Weingärten sind aus diesem Grund auch typischerweise in Terrassenform angelegt. Das Gebiet ist nach dem gleichnamigen Fluss Rio Dão benannt, der es durchfließt. Dão ist genau wie die Wein-Region Douro durch Gebirge nach Westen hin von atlantischen Einflüssen weitgehend abgeschirmt, so dass das Klima kontinentale beziehungsweise mediterrane Einflüsse hat. Die Winter sind regenreich und relativ rau, die Sommer heiß und trocken, der Herbst ist lang und kühl, also optimal um elegante Weine zu erzeugen. Die Reben wachsen auf Granitboden in Hochlagen. Markant an den Weinen aus dieser Region sind die Rotweine, die einen sehr kräftigen und trockenen Charakter besitzen und erst durch längere Lagerung voll zur Geltung kommen. Lediglich im Osten gibt es einige kleine Bezirke mit Schiefer, auf dem meist Weißweine angebaut werden. Diese kargen Böden lassen nur geringe Hektarerträge von 15 bis 30 Hektolitern zu, die Weine werden hierdurch sehr körperreich.

Mencia / Jaen

Mencía ist autochthone Rebsorte aus der Region um Villafranca del Bierzo. In Spanien durchgeführte DNA-Analysen belegten, dass die portugiesische Sorte Jaen du Dão ein Klon der Sorte Mencia ist.
Mencia eine Rotweinsorte, die in den autonomen Regionen Nordwestspaniens Galicien und Kastilien (insbesondere in den Anbaugebieten Bierzo, Rías Baixas, Valdeorras und Vinos de León) stark verbreitet ist und die im spanischen Rebsortenspiegel den 9. Rang mit knapp 11.330 Hektar Rebfläche belegt.

Fernao Pires Tinta, Giao, Jaen, Jaen du Dão, Jaen Galego, Jaen Galeno, Jaen Noir, Jaen Tinto, Loureiro Tinto, Mencin, Negra, Negro, Tinto Mencia, Tinto Mollar

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren