ZOLLA PRIMITIVO DI MANDURIA DOP 2017

Vigneti del Salento / Manduria

Voll und saftig mit viel Frucht!

Im Glas zeigt er sich tiefdunkel, mit fast purpurschwarzer Farbe. In der Nase offenbart sich ein traumhaft intensives und komplexes Bouquet. Das fruchtige Aromenspiel verführt mit schwarzen Früchten, Pflaumen, Brombeeren und Kirschen. Am Gaumen voll und saftig mit viel Frucht , mit samtiger Textur, weich und warm und reich an perfekt verwobenen Tanninen. Ein ausgewogener und sanfter Wein, der im langen Abgang von Schokoladennuancen gekrönt wird.

Ideal zu kräftiger Pasta, zu Steaks, oder auch zu einer gehaltvollen Schokolade.

Auszeichnungen:
Luca Maroni: 96 Punkte

Sofort Versandfertig, Lieferfrist 1-4 Werktage!

9,90 EUR

Preise incl. 20% MwSt. / zuzügl. Versand
Inhalt: 0,75 l
13,20 EUR / 1 l
Flaschen


Hersteller: Vigneto del Salento, Farnese Vini Srl, Via dei Bastioni, 66026 Ortona (CH), Italia
Herkunft: Italien / Apulient / Manduria
Jahrgang: 2017
Rebsorte: Primitivo
Ausbau: 6 bis 8 Monate in Barriques aus französischer und amerikanischer Eiche
Speisenempfehlung: Ideal zu kräftiger Pasta, Steaks, gehaltvolle Schokolade
Geschmack: Trocken
Klassifizierung: DOP
Trinkreife: bis 2025
Trinktemperatur: 16-18°C
Alkoholgehalt: 14,0%
Säure: 3,5 g/l
Restzucker: 10 g/l
Verschluss: Kunststoff
Inhalt: 0,75l
Enthält: Sulfite

Vigneti del Salento / Manduria / Apulien

Direkt aus dem sonnigen Apulien kommen die Weine der Vigneti del Salento. Das Weingut Vigneti del Salento gehört zur Farnese-Gruppe, die sich in kürzester Zeit zu einem der Top-Exporteure aus Süditalien entwickelt hat.

Hier herrschen perfekte Bedingungen für den Anbau sonnenhungriger Rebsorten, wie Primitivo, Negroamaro, Verdeca oder Malvasia Nera und Bianco. Bei Vigneti del Satento herrschen außergewöhnlich gute klimatische Bedingungen für den Anbau der einheimischen roten Rebsorten Primitivo, Negroamaro und Malvasia Nera und der Verdeca für die Weißweine. Salento ist bekannt als hervorragende Adresse des Primitivo. Die Trauben für den Primitivo di Manduria stammen von Weinbergen mit 70 Jahre alten Reben. Es werden nur geringe Mengen mit unglaublicher Aromenkonzentration produziert, die die Grundlage für die besonderen Weine sind.

Apulien

Das große Weinbaugebiet Apulien bildet den südöstlichen Abschluss im Osten Italiens und schließt auch den Absatz des Stiefels, die Halbinsel Salento, mit ein. Gemeinsam mit Sizilien gehört Apulien zu den größten Weinproduzenten des Landes, die Rebfläche ist dementsprechend groß und umfasst gut 100.000 Hektar. In Apulien gibt es dementsprechend eine Vielzahl von DOC-Zonen, insgesamt 25, sowie 4 DOCG-Bereiche. Diese umfassen aber häufig nur winzige Rebflächen und haben an der Gesamtmenge an Wein, die in diesem Teil Italiens erzeugt wird, lediglich einen Anteil von knapp 5%. Ein großer Teil der Weinproduktion Apuliens wird allerdings auch als Verschnittwein für die Wermutproduktion herangezogen und die Produktion einfachster Massenweine. Die bekanntesten DOCG-Weine sind Castel del Monte sowie Primitivo di Manduria, die besten Weine der Letztgenannten erinnern zuweilen an einen guten Zinfandel aus Kalifornien.

Primitivo

Sie gehört zu eine der meist angebauten Rebsorten in Apulien. Ihren Ursprung konnte man bisher noch nicht eindeutig beweisen, Spätestens seit 2001 weiss die Weinwelt, dass die vor allem im süditalienischen Apulien angebaute Primitivo-Rebsorte dem kalifornischen Zinfandel ähnlich ist. Der Ursprung dieser Rebe liegt allerdings in Kroatien. Durch den hohen Zuckergehalt der Traube, haben die Weine meist einen höheren Alkoholgehalt und sind kräftig und vollmundig im Geschmack. Typisch für den Primitivo sind die charakteristischen Aromen von dunklen Früchten wie Kirsche, Brombeere, Waldfrüchten sowie würzige Noten und Schokolade. Früher wurde Sie wie viele süditalienische Rebsorten, als Verschnittpartner andere Weine verwendet. Mittlerweile jedoch werden hervorragende, sortenreine Weine erzeugt. Das bekannteste Gebiet ist die Gegend “Manduria”. Weine, dessen Weinberge in und um Manduria gelegen sind, sowie viele andere Qualitätskriterien erfüllen, erhalten den sogenannten DOC-Status und nennen sich “di Manduria”.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren